Saisonziele erreicht!
  30.04.2019

Die beiden Männermannschaften des TSV Schmiden traten am 27.04. beim Ligafinale in Ludwigsburg an. Beide Teams konnten ihre gesteckten Saisonziele erreichen. Ein denkwürdiger Tag für die Turnabteilung.

Um 9 Uhr in der Früh begann der erste Durchgang der Ligafinals der Turnligen des Schwäbischen Turnerbundes. In diesem Durchgang turnten die jeweils Erst- und Zweitplatzierten der 4 Kreisligastaffeln, sowie die Letztplatzierten der Bezirksligen. Die 3 besten dieses Endkampfes treten im nächsten Jahr in der Bezirksliga an.

Der TSV Schmiden II qualifizierte sich als Staffelzweiter für besagten Wettkampf, hinter dem MTV Ludwigsburg III. Die Gastgeber waren von allen 12 Teams mit Abstand das beste und sicherten sich so den Aufstieg. Auf Platz 2 kam der SV Böblingen und hielt als einzige Mannschaft aus der Bezirksliga die Klasse. Denn auf Platz 3 stand nach 6 geturnten Geräten die Mannschaft aus Schmiden. Antonio Clement, Matthias Winter, Yannick Neumaier, Patrick Silbernagel, Piet Meßmer und Tim Wilde sammmelten 242,35 Punkte und hatten mit 4 Punkten auch noch einen komfortablen Vorsprung auf Rang 4.

Das Verbandsligateam aus Schmiden hatte bekanntermaßen über die gesamte Saison massive Personalprobleme, die durch die Verletzung von Philip Buchner nochmals verstärkt wurden. Er befindet sich auf dem Weg der Besserung.

Im Finale der Verbandsliga traten nochmals alle Verbandsligisten gegeneinander an. Das Tagesresultat wurde auf die Gesamttabelle addiert. Platz 1 steigt auf, Platz 7 ab.

Dass es für den TSV I knapp wird, war klar. Eher war mit einem Abstieg in die Landesliga zu rechnen. Doch die Mannschaft zeigte eine stabile Mannschaftsleistung mit wenigen Fehlern und kam auf Platz 4 der Tageswertung, was Platz 5 in der Gesamtabrechnung bedeutet. Mit einem Tabellenpunkt weniger ging es nun zwischen dem SV Bolheim und dem SSV Ulm um den Abstieg. Lediglich ein einziger Gerätepunkt trennte die beiden Teams in der Endabrechnung, sodass der SV Bolheim im nächsten Jahr in der Landesliga antritt. Zum Vergleich: In einem regulären Wettkampf(Mannschaft gegen Mannschaft) gibt es für einen Sieg an einem Gerät bereits 2 Punkte!

Ausschlaggebend für den Erfolg war vor Allem ein herausragender Wettkampf von Dimitrios Rimenidis. Der jüngste im Team ging an allen 6 Geräten an den Start und war am Ende der zweitbeste Turner aller 7 Mannschaften. Ein Video seiner Pauschenpferdübung steht auf Facebook zur Verfügung (TSV Schmiden Turnen). Außerdem turnten: Christopher Lauber, Chris Hüls, Etienne Mang, Florian Höfer, Lars Breuning und Emilian von dem Bussche.

Die Turnabteilung bedankt sich bei allen Zuschauern, Betreuern, Kampfrichtern, Förderern und Helfern für die tolle Unterstützung während der Saison 2019! Wir hoffen auch im nächsten Jahr auf Euch.

Für die genauen Wettkampfergebnisse, besuchen Sie folgenden Link:

kutu.stb-liga.de/njs/

erstellt von Lars Breuning


Aktuelles