Turnerinnen des TSV Schmiden sichern sich zwei Podestplätze beim Landesfinale der Mehrkämpfer bzw. den Württembergischen Mehrkampfmeisterschaften in Heidenheim

  14.07.2022

Kira Bühler errang bei den Württembergischen Mehrkampfmeisterschaften Platz 1 bei den 13-Jährigen und mit 55,96 Punkten schaffte sie die direkte Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften im September in Bruchsal. Stark verbessert zeigte sie sich in den Schwimm-Disziplinen sowie beim Kugelstoßen. Mit einer ausdruckstarken Übung am Boden und einer fehlerfreien Darbietung am Stufenbarren schloss sie den Tag erfolgreich ab.

Einen hervorragenden 2. Platz im Mehrkampf - mit nur 0,4 Punkten Rückstand auf die Siegerin – sicherte sich Luise Wildermuth. Den Grundstein für die starke Platzierung legte die 9-Jährige in der Leichtathletik: Als schnellste der 33 Teilnehmerinnen absolvierte sie die Sprintstrecke. Auch am Reck und Boden wusste sie zu überzeugen. Verdienter Lohn war der 2. Platz.

Jeweils 16. wurden in ihrer Altersklasse (AK) Olivia Tadic (AK 7) und Vivienne Lenz (AK 8). Einen 17. Platz in der AK 11 erreichte Lana Slavicek. Alle drei ließen in der Leichtathletik wichtige Punkte liegen, die sie in den turnerischen Disziplinen nicht mehr aufholen konnten, obwohl Vivienne Lenz an allen drei Geräten zu den Topscorern gehörte. In der AK 13 startete Marta Skrobonja. Sie schaffte den weitesten Wurf in ihrer AK und sicherte sich einen guten 10. Platz. Leni Bürkle (AK 14) kreierte am Boden eine eigene Pflichtübung, erhielt trotzdem die Tageshöchstnote in ihrer Konkurrenz an diesem Gerät. Im Gesamtklassement als 7. kann sie mit ihrer Leistung sehr zufrieden sein.

Im Jahnkampf stellten Chiara Fazio als jüngste Teilnehmerin in der AK10/11 und Nele Bürkle in der AK 12 ihre Vielseitigkeit unter Beweis. Beim Jahnkampf gilt es in den Disziplinen Schwimmen, Leichtathletik und Turnen zu bestehen. Beide erreichten einen ebenfalls sehr guten 7. Platz in ihrer AK.

Aktuelles