Weltcup in Stuttgart, die Fans in Schmiden
  20.03.2018

Bereits seit vielen Jahren richtet die Jugendorganisation des Schwäbischen Turnerbundes den sogenannten Jugendclub aus. Ein Jugendcamp, das parallel zum Turn-Weltcup „EnBW DTB-Pokal“ stattfindet. Zum zweiten Mal fand dies in Kooperation mit der Turnabteilung des TSV Schmiden und dem Gustav-Stresemann-Gymnasium statt. Wie sonst bei Turnfesten üblich, bezogen die Teilnehmer und Helfer die Klassenzimmer und nächtigten auf ihren Luftmatratzen. Mit 521 Teilnehmern hat sich die Teilnehmerzahl im Vergleich zum letzten Jahr knapp verdreifacht. Ein voller Erfolg für die Veranstalter rund um die Chef-Organisatoren Michael Jackl, dem Abteilungsleiter der TSV-Turnabteilung und Selina Müller vom Schwäbischen Turnerbund. Ihnen zur Seite standen mehr als 70 Helfer - überwiegend aus Schmiden - , die den Teilnehmern ein buntes Rahmenprogramm boten. Insgesamt 23 Workshops wurden angeboten, etwa:“ Saltovariationen“, „Erste Schritte am Pauschenpferd“ oder auch „Water-Fun“ in der kleinen Schmidener Schwimmhalle. Dazu war fast durchgänging die „Jump and Fly Area“ geöffnet, in der sich die Kinder und Jugendlichen und natürlich auch ihre Trainer und Betreuer austoben konnten, unterbrochen von der Kinderpressekonferenz am Samstagabend. Sophie Scheder, Bronzemedaillengewinnerin in Rio am Stufenbarren, der deutsche Meister am Reck Felix Pohl, sowie zwei Nachwuchsturnerinnen stellten sich allen Fragen der Kinder und Jugendlichen und nahmen sich anschließend noch jede Menge Zeit für Autogramme. Danach wurde dann noch die Nacht bei der Jugendparty durchgetanzt.

Aber nicht nur im GSG waren Helfer des TSV Schmiden anzutreffen, sondern auch in der Porsche-Arena, in der der Weltcup seit der Eröffnung stattfindet. Während die Teilnehmer des Jugendclubs in ihren gelben T-Shirts die Wettkämpfe ihrer Idole beobachteten, halfen viele fleißige Helfer beim Auf-, Um- und Abbau der Wettkampfhalle, in der auch der erste Weltcupteilnehmer aus Schmiden an den Start gehen sollte. Carlo Hörr präsentierte sich bereits am Freitag in der Qualifikation im deutschen Trikot mit einem fast fehlerfreien Mehrkampf und trat am Sonntag im Mannschaftsfinale für das Turn-Team Deutschland an.

Da 2019 in Stuttgart neben dem DTB-Pokal auch die Weltmeisterschaften im Gerätturnen stattfinden, ist die Austragung des Jugendclubs noch unklar, möglicherweise wird das Camp dann parallel zur WM stattfinden.

erstellt von Lars Breuning


Aktuelles